Sie befinden sich hier: Ball Reflexion

Ball Reflexion

Erst die optimale Stoßdämpfung eines Sportbodens macht aus ihm eine gute Spielfläche und minimiert das Verletzungsrisiko – ob für Kinder oder Profisportler. Hohe Leistungsstandards und Prüfverfahren gewährleisten Sicherheit für jede sportliche Anforderung. Diese Oberflächenqualität testen wir beständig – gerade im Hinblick auf die sportliche Interaktion von Spieler und Ball.
Die europäische Norm EN 14904 wird oft als höchster Standard für Sportbodenoberflächen in Mehrzweckhallen gesehen. Alle BOEN-Sportböden erfüllen die Anforderungen der fünf Prüfelemente innerhalb der EN 14904. Siehe EN14904.

Die folgende Tabelle zeigt die hervorragende Leistung des Boflex -Systems im Vergleich zu flächenelastischen und punktelastischen Böden.


Wichtig: die Stoßdämpfung liegt zwischen 30 kg and 55 kg. Diese Zahlen zeigen die Wirkung von Boflex, wenn Kinder auf dem Boden springen oder sich fallenlassen. Das Boflex System von BOEN Sport garantiert eine weichere Landung für unsere kleinen Sportler. Das Zusammenspiel zwischen Oberfläche und Sportler beim Laufen, Springen oder Fallen ist komplex. Es ist ein Zusammenwirken des Bodens, der Stoßdämpfung und Steifigkeit seiner Oberfläche mit der Wucht des Aufpralls vom Spieler auf die Bodenfläche sowie der Energie, die absorbiert wird. Für die meisten Sportarten ist ein moderates Maß an Steifigkeit ausreichend.
 

Drei Kategorien von Sportböden

Sportböden sind in drei Kategorien unterteilt: flächenelastische, punktelastische und kombielastische. Die speziellen Verformungscharakteristika machen den Unterschied aus. BOEN Sport ist Spezialist für flächenelastische Sportböden. Denn sie sind ideal geeignet für die unterschiedlichsten Hallensportarten sowie für die Mehrzwecknutzung, wie z.B. für Events oder Ausstellungen. Darüber hinaus sind flächenelastische Sportböden langlebiger als alle anderen Systeme.
sport floor categories

Wo sind Sie aktiv? Finden Sie den richtigen Boden.